Wie hoch sind meine Fixkosten?

Hier habe ich alle Kosten berücksichtigt, die jeden Monat gleich anfallen. Ich habe diese Kosten auf jeden Tag (pro Tag) umgerechnet. Diese Kosten habe ich unterteilt in Fixkosten 1 und 2. Fixkosten 1, das sind Kosten auf die ich nicht verzichten kann oder nicht verzichten möchte. Die Fixkosten 1 belaufen sich bei mir auf 103.- Euro pro Monat.

Unter Fixkosten 2 habe ich Kosten angeführt, die bei geringem Einkommen auf Grund von Befreiungen nicht anfallen würden oder auf die ich auch verzichten würde, wie zum Beispiel auf mein Zeitungsabo. Die Fixkosten 2 belaufen sich bei mir auf 70.- Euro pro Monat.

Resümee Fixkosten 1:

Für den Posten Fixkosten 1 gebe ich im Monat 103.- Euro aus.

Handy – 0,37 €/Tag: Da gibts nichts dran zu rütteln. Die 10,95 pro Monat sind OK.

Internet – 0,44 €/Tag: Ich wohne am Land. 4G gibts hier nicht. Daher benötige ich unbedingt einen Internetanschluss und WLAN im Haus. Wenn man eine gute 4G Verbindung hätte, könnte man unter Umständen darauf verzichten.

Bankkonto – 0,23 €/Tag: Ein Konto braucht jeder. Es gibt allerdings auch gratis Konten. Wenn es mir nicht zu viel Aufwand wäre, würde ich umsteigen. Im Jahr zahle ich 83.- Euro an Kontogebühren. In 10 Jahren summiert sich das auf 830.- Euro. Wenn ich zum Beispiel 4 Stunden Aufwand für den Kontoumstieg annehme, dann ergäbe das für diesen Aufwand einen Stundenlohn von über 200.- Euro. Da könnte man wirklich gutes Geld verdienen.

Webseite – 0,17 €/Tag: Mir macht das Internet Spass. Ich möchte auf meine Webseite(n) nicht verzichten. Es gibt Leute, die teurere Hobbys haben.

Versicherungen – 0,22 €/Tag: Eine persönliche Haftpflichtversicherung sollte man auf jeden Fall haben. Bei mir ist da noch eine Haushaltsversicherung und die Hundehaftpflicht mit dabei. Die PKW Versicherungen sind unter Mobilität berücksichtigt.

Hygiene – 0,32 €/Tag: Hier habe ich den Verbrauch grob geschätzt. Überraschenderweise sind die Kosten für den Friseur mit 0,17 Euro pro Tag am höchsten. Wenn man keine teuren Markenprodukte verwendet, kann man die Kosten für Körperhygiene gering halten.

Haushalt – 0,18 €/Tag: Mit 0,18 Euro pro Tag kann man hier auch keine nennenswerten Einsparungen machen.

Hund – 0,50 €/Tag: Ich habe ein Haustier. Auch wenn ich wenig verdienen würde, würde ich meinen Hund nicht hergeben wollen.

Kleidung und Schuhe – 1,00 €/Tag: Hier habe ich 30.- Euro pro Monat veranschlagt. Ich selbst brauche sicher nicht so viel.

Resümee Fixkosten 2:

Wenn ich weniger verdienen würde, würden diese Kosten nicht anfallen. Ich würde die Rezeptgebührenbefreiung und die GIS Befreiung in Anspruch nehmen, das Zeitungsabo würde ich kündigen, und der Kirchenbeitrag würde, so glaube ich zumindest, auch nicht anfallen. Immerhin, der Posten Fixkosten 2 macht 70.- Euro pro Monat aus.

2 Antworten auf „Wie hoch sind meine Fixkosten?“

  1. Ich finde die Seite wirklich sehr interessant. Allerdings wundert mich eines: Für mich zählen zu den Fixkosten auch Ausgaben wie Miete oder Kreditabbezahlung bei Eigentum, Strom, Gas, Warmwasser,… Alle diese Beträge finde ich aber in keiner der Kategorien. Fallen Ihnen da keine Kosten an oder werden die einfach nicht berücksichtigt?

    Sehe ich mir meine monatliche Kalkulation an, machen diese nämlich den größten Teil der Fixkosten aus.

    1. Die Wohnkosten machen natürlich einen großen Teil aus. Sie sind hier nicht berücksichtigt, weil es hier zu sehr großen Unterschieden kommen kann. Wenn jemand alleine für Gesamtkosten von 600.- Euro wohnt hat er 600.- Euro als monatliche Fixkosten. Wenn in dieser Wohnung ein Pärchen wohnt hat jeder 300.- Euro als Fixkosten.
      Deswegen sind Wohnkosten nicht explizit angeführt. Man muss sie jeweils individuell ergänzen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.